Recioto della Valpolicella Classico

Le riserve

Der Recioto ist ein berühmter Wein, mit einem höchst angenehmen süßen Geschmack. Obwohl gerade diese Eigenschaft dem Anschein nach seine Herstellung erleichtern sollte, muss man doch mit großer Sorgfalt und Erfahrung den ganzen Herstellungsprozess verfolgen, von der Traubenauswahl zur Weinlese und bis zur Flaschenabfüllung, um einen Recioto-Wein von hoher Feinheit und Klasse zu erzeugen,. Bei der Einschenkung weist der Recioto eine starke granatrote Farbe auf und einen sehr komplexen Duft nach Rosen-und Veilchen, Pflaumenmarmelade und Waldfrüchten. Sein hervorragender Geschmack, bringt auf delikate Weise alle wahrgenommenen Aromen hervor, die sich zusammen mit seiner Süße verbinden, die den harmonischen Geschmack im Gleichgewicht hält.

BENUTZTE TRAUBENSORTEN

Corvina, Rondinella, Molinara, weitere hier beheimatete oder empfohlene Sorten zur Vervollständigung.

DIE WEINBERGE: Standort und Merkmale

Die Weinberge liegen in den Hügeln nordwestlich von Verona, in der klassischen Valpolicella-Zone. Die Böden sind vulkanisch-tuffhaltig, lehm- und kalkhaltig, steinig, mit einer niedrigen Produktion pro Rebe sowie pro Hektar.

DIE ANBAUWEISE: Typ und Dichte

Einfache Veroneser Laube (pergoletta veronese) mit 3.500 Reben pro Hektar.

WEINLESE: Zeiten und Verfahrensweise

Anfang Oktober, nach einer leichten Überreifung, werden die Trauben von Hand gelesen und für die nachträgliche Austrockung ausgewählt. Es werden die besten, d.h. die äusseren Teile der Trauben gewählt (die im Veroneser Dialekt "recie", d.h. die Ohren heißen, daher die Bezeichnung des Weines).

WEINHERSTELLUNGSPROZESS

Nach ihrer sorgfältigen Austrocknung, werden die Trauben Anfang Februar abgebeert und gekeltert; während der Gärung stabilisiert sich die Mosttemperatur um 15°C. Der Gärungsprozess geht mit einer langanhaltenden Aufweichung (25-30 Tage) mit täglichen Wiederaufbereitungen weiter. Nach dem Abstich (d.h. der Trennung der Trester), mit einem Zuckerrückstand, der immer noch 12% beträgt, werden 2-3 Umfüllungen mit sauberem Wein vorgenommen. In Mai-Juni wird der Wein in Holzfässer umgefüllt um auszureifen. Die Gärung geht bis Dezember weiter. Nach einer weiteren Umfüllung in saubere Behälter, wird der Wein in Flaschen abgefüllt und noch einige Monate veredelt.

RECIOTO BEIM ESSEN

Dieser Wein passt ausgezeichnet zum traditionellen "Pandoro" Kuchen, zu sämtlichen trockenen Süßwaren, zu Schmelzschokolade, und verdient es, mit pikantem Käse gekostet zu werden. Auch außerhalb der Mahlzeiten getrunken ist er sehr empfehlenswert. Er wird bei Raumtemperatur serviert.