Pinot Grigio delle Venezie

Le riserve

Seine Trauben sind grau-kupferfarben, der Wein bietet sich dem Genießer jedoch mit glänzender strohgelber Farbe dar. Deshalb ist der Weinherstellungsprozess als Weißwein unentbehrlich, und wesentlich dazu ist die Auswahl des richtigen Augenblicks für die Traubenlese und -verarbeitung, damit sein Duft nach Heu und gerösteten Mandeln erhalten bleibt. Beim Kosten treten die besten Eigenschaften dieses Weines in Erscheinung: die Aromapalette dehnt sich aus, mit einem trockenen, sauberen und harmonischen Geschmack.

BENUTZTE TRAUBENSORTEN

Ausschliesslich Pinot-Grigio 100%.

DIE WEINBERGE: Standort und Merkmale

Die Weinberge liegen nordöstlich von Verona und erreichen die Gegend, die an Trentin angrenzt; sie sind durchschnittlich ungefähr 30 Jahre alt. Die hügeligen Böden sind moränisch und alluvial mit Ausschüttungsmaterial, kalk- und sandhaltig.

DIE ANBAUWEISE: Typ und Dichte

Guyot-Typ mit ungefähr 5.000 Reben pro Hektar.

WEINLESE: Zeiten und Verfahrensweise

Ende August bis Anfang September. Die Trauben werden ausschließlich von Hand ausgewählt und in Kisten verpackt.

WEINHERSTELLUNGSPROZESS

In der Kellerei angelangt werden die Trauben sofort der Weinherstellung zugeführt. Nach der Rollenkelterung werden die Trester sofort vom Auslesemost entfernt, um zu vermeiden, dass sich die kupferne Farbe überträgt, aber gleichzeitig den Duft und die Sortentypisierung beizubehalten. So wird eine vollkommene Harmonie zwischen Geruchs- und Geschmacksempfindungen erreicht. Es folgen die kontrollierte Gärung (mit einer Temperatur von ungefähr 16°C), die Einlagerung in Stahlbehältern und die Entfernung des Gärungsgeruchs. Nach einer kurzen Flaschenveredelung ist der Wein bereit, gekostet zu werden.

PINOT GRIGIO BEIM ESSEN

Dieser Wein passt ausgezeichnet zu Vorspeisen, ersten und zweiten Gängen aus Fisch oder Geflügel; er ist außerdem als Aperitif sehr geeignet. Serviertemperatur: 10-12°C.