Zaleo Rosè

Klassische

Hergestellt aus den besten Trauben des suedoestlichen Teils des Gardasees, ist er ein Jungwein, mit anhaltendem und lebhaftem Geschmack, von dem sich im Glas Rosenduft und –frische ausbreitet. Sein Duft ist garantiert bestaendig, aufgrund des besonderen Verschlusses mit Glasstoepsel.

BENUTZTE WEINSORTEN

Corvina, Rondinella, andere Traubensorten.

DIE WEINBERGE: Standort und Merkmale

Die Weinberge liegen ausschliesslich im westlichen Teil der Provinz Verona und haben ein durchschnittliches Alter von 15 Jahren, mit hier beheimateten Weinreben, die mehr als 30 Jahre alt sind. Die Boeden sind moraenisch, fluvialen und glazialen Ursprungs, kalkhaltig, mager , sandhaltig und steinig.

DIE ANBAUWEISE : Typ und Dichte

Teils Veroneser Laube (“pergoletta veronese”) mit mehr als 3.500 Reben pro Hektar, teils Guyot-Typ mit ungefaehr 4.500 Reben pro Hektar. WEINLESE: Zeiten und Verfahrensweise Mitte bis Ende September; die Trauben werden ausschliesslich von Hand gelesen.

WEINHERSTELLUNGSPROZESS

Man benutzt die “Rosa” -Weinherstellungs-Methode: nach Kelterung und Abbeerung bleiben die Trester nur eine Nacht lang mit dem Most in Beruehrung, anschliessend wird der Auslesemost abgetrennt. Die Gaerung erfolgt bei kontrollierter Temperatur von 22° C und waehrt 12 Tage. Der Wein wird nachher umgefuellt und hinreichend , stets in Stahlbehaeltern, reifen gelassen. Nach der Flaschenabfuellung erfolgt eine kurze Veredelung in der Flasche.

ZALEO ROSE’ ZUM ESSEN

Der Zaleo Rosé Wein ist geeignet als Aperitiv und passt sehr gut zu Fisch-, Kalbfleisch- und Huehnerfleischgerichten. Serviertemperatur: 14-16°C.