Valpolicella Classico Santambrogio

Klassische

Dieser Wein, mit trockenem und harmonischem Geschmack und stark rubinroter Farbe, wird aus Trauben hergestellt, die in Hügeln des Valpolicella- Gebiets.

BENUTZTE TRAUBENSORTEN

Corvina, Rondinella, Molinara, alte hier beheimatete und weitere empfohlene Sorten zur Vervoständigung.

DIE WEINBERGE: Standort und Merkmale

Die Weinberge liegen im nordwestlichen Teil des Hügelbogens der Provinz Verona und haben ein durchschnittliches Alter von 30 Jahren. Die Böden sind hügelig, stammen aus der neolithischen Ära, sind kalkhalting, mager und steinig.

DIE ANBAUWEISE: Typen und Dichte

Ausschliesslich Veroneser Laube (pergoletta veronese), mit mehr als 3.500 Reben pro Hectar.

WEINLESE: Zeiten und Verfahrensweise

Mitte bis Ende September, vom Hand.

WEINHERSTELLUNGSPROZESS

In der Kellerei werdwn die Truaben sofort abgebeert und gekeltert. Der Most und die Trester gären danach in eingens dazu bestimmten Behältern unter Temperaturkontrolle, mit Temperaturen von ungefähr 20°C und einer Vorrichtung, um die obere Schicht sanft zu durchbrechen, bis den Trauben die Farbe und der Durft ganz entzogen und dem Auslesemost zugeführt wordwn sind. Pressung ist nicht nöting.

VALPOLICELLA ZUM ESSEN

Dieser Rotwein passt ausgezeichnet zu kräftigen Vorspeisen, wie z. B. Veroneser Salami (Soppressa), oder Gängen mit Eiernudeln und Rinderragout, aber auch zu Geflügel und Rinfleisch sowie zu Wild (sowohl Haarwild als auch Federwild). Serviertemperatur: 16-18°C.