Le Pietre Bianco

Klassische

Dieser Weißwein wird aus in den Veroneser Hügeln angebauten Traubensorten hergestellt, die ihm, obwohl sie nicht gleichzeitig reifen, einen einzigartig angenehmen und harmonischen Geschmack verleihen. Sein ansprechender Duft nach Feldblumen macht einen sehr angenehmen Eindruck, der durch die hohe Eleganz und die vollständige Harmonie seines kühlen und trockenen Geschmack vervollständigt wird.

BENUTZTE TRAUBENSORTEN

Garganega, Chardonnay, und andere hier beheimatete Traubensorten zur Vervollständigung.

DIE WEINBERGE: Standort und Merkmale

Die Weinberge liegen in der hügeligen Gegend im Nordwesten Veronas. Ihr Alter schwankt zwischen 7 Jahren für Chardonnay, durchnittlich 30 Jahren für Garganega und mehr als 50 Jahren für die anderen Sorten. Die hügeligen, moränischen Böden sind kalk-, kies- und sandhaltig und befinden sich in bester Lage zur Sonneneinstrahlung.

DIE ANBAUWEISE: Typen und Dichte

Einfacher und doppelter Guyot-Typ mit einer Dichte von ungefähr 5.000 Reben pro Hektar für die aromatischen Sorten, Veroneser Laube (pergoletta veronese) für die Garganega Trauben und die hier beheimateten Sorten, mit 3.500 Reben pro Hektar.

WEINLESE: Zeiten und Verfahrensweise

Die Weinlese, ausschliesslich von Hand, erfolgt in zwei verschiedenen Abschnitten: Ende August oder Mitte September für Chardonnay, und Mitte Oktober, nach einer leichten Überreifung, für die übrigen Sorten.

WEINHERSTELLUNGSPROZESS

Die Trauben, sorgfältig ausgewählt, werden von Hand aufgelesen, nachdem sie in zwei verschiedenen Zeitabschnitten ausgereift sind: Ende August die Chardonnay-Sorte, bzw. Mitte Oktober die übrigen Sorten. Nach der ersten Kelterung und der Kaltaufweichung (criomacerazione), gärt der Most daher bis ungefähr Mitte September und wird nach Kelterung der übrigen Sorten mit denselben gemischt. Nach wiederholter Kaltaufweichung erhält man so ein hochwertiges Produkt, das vollständige Harmonie zwischen Duft- und Geschmacks -Empfindungen aufweist. Die kontrollierten Gärungstemperaturen schwanken zwischen 19° und 22°C. Das Produkt wird danach kurze Zeit in Stahlbehälter eingelagert und in Flaschen veredelt.

LE PIETRE BIANCO BEIM ESSEN

Dieser Wein begleitet bestens ganze Mahlzeiten, soweit sie nicht zu anpruchsvoll sind; er passt sehr gut zu Vorspeisen, ersten Gängen, Fisch und Meeresfrüchten. Auch als Aperitif ist er ausgezeichnet. Der Wein muss frisch serviert werden, zwischen 10° und 12°C.